Signierte Bücher und wie es weitergeht

Zuerst mal möchte ich mich bei jedem bedanken, der signierte Bücher bei mir bestellt. Das ist für mich nicht selbstverständlich und ich sitze jedes Mal da und denke nur: "Krass, diese Verrückten wollen tatsächlich meine Sauklaue in ihrem Buch haben." Ich bin wirklich von Herzen dankbar, dass ich das machen darf. Die Sache ist aber die.

Ich manage alles um mein Autorendasein alleine.

Ich suche und buche meine Coverdesigner, schreibe Klappentexte, schreibe Bücher, Instagram / Facebook Beiträge, manage die Chapmans Hell Gruppe, suche meine Blogger für Veröffentlichungen aus, gestalte Teaser und Goodies, antworte Lesern, quatsche mit meinen Testlesern, plane nächste Veröffentlichungen, mache Buchhaltung und zig andere Dinge, die damit zusammenhängen.

Ich habe mich von Anfang an und immer wieder bewusst für diesen Weg entschieden und Verlagsangebote abgelehnt. Und so möchte ich ihn auch weitergehen. Ohne Verlag. (der mir sehr vieles vom oben genannten abnehmen würde)

Das heißt, auch, die Organisation rund um die signierten Bücher manage ich. Es gibt keine Buchhandlung, keinen Verlag, der mir die Bücher zuschickt, ich nur signiere und das wars.

Anfangs ging das alles noch relativ locker, aber schon bei der Veröffentlichung von Silent Crown kam ich mit den Bestellungen kaum noch hinterher. (Once again, dafür bin ich sehr, sehr dankbar!) Wäre meine Schwester nicht gewesen, die die Pakete beschriftet, mit verpackt, vom Dachgeschoss ins Auto schleppt und mit zum Shop kommt, um alles abzuliefern, hätte ich es nicht mehr geschafft.

Jetzt bei Angry Rebels reichte selbst ihre Hilfe nicht mehr. Es waren so viele Bestellungen und insgesamt Bücher zu versenden, dass ich abends weinend meine beste Freundin anrief und um Hilfe bat, denn ich wollte euch nicht enttäuschen, obwohl ich vollkommen überfordert war. Aber schon da war mir klar, so geht es nicht weiter. Die Sache wächst mir über den Kopf.

Mein kleines Schlafzimmer ist mittlerweile ein Lagerraum für Kartons, Goodies, etc. Sodass ich im Wohnzimmer schlafe. Ich bin wirklich so dankbar für die Bestellungen und ich wünschte, es ginge anders, aber wenn ich so weitermache, breche ich zusammen. Das klingt jetzt überdramatisch, aber echt, so habe ich mich neben Homeschooling, Privatem, Teenagererziehung und Schreiben gefühlt.

Und ich möchte dir weiterhin qualitativ hochwertige Arbeit liefern und nicht nur noch auf Sparflamme irgendwas Liebloses veröffentlichen. Deswegen habe ich beschlossen, signierte Bücher in dem Umfang wie gewohnt nicht mehr anbieten zu können. Das tut mir von Herzen leid.

Aber bevor der Aufschrei kommt!

Natürlich möchte ich dir weiterhin die Möglichkeit auf ein signiertes Exemplar bieten. Gerade den Verrückten, die schon so lange dabei sind und immer wieder Bücher bestellen, möchte ich danken und sie nicht vor den Kopf stoßen.


Die Stammbesteller (da kenne ich mittlerweile sogar die Namen :D) sollen auf jeden Fall Bücher bekommen und auch für die ab und zu Besteller wird es zu den Veröffentlichungen (oder in den Monaten danach) ein Formular geben. Dann aber mit einem sehr überschaubarem Limit an Bestellungen, sodass es noch machbar ist, denn neben meiner Selbstständigkeit bin ich alleinerziehende Mutter meiner Teufelsbrut.

Ich denke, jeder mit Kindern, Job oder Empathie wird das nachvollziehen können.

Manchmal müssen wir einfach sehen, wie wir "den Laden am laufen halten" ohne uns selbst dabei aus dem Blick zu verlieren. Also sag ich einfach mal, danke für dein Verständnis. <3 Mehr Infos dann zu den Veröffentlichungen.

Love & Peace, Penny


125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Offline Zeit